Rezeption Keramikhotel Goldener Brunnen Gmunden

Das Hotel

Kein Hotel wie jedes andere

Wer im Keramikhotel Goldener Brunnen absteigt, ist herzlich willkommen und möge sich wohlfühlen, sollte aber auch wissen: Es ist kein Hotel wie jedes andere. Es erwartet Sie ein jahrhundertealtes Stadthaus mit viel Flair und Geschichte, klein und fein (29 individuelle Zimmer), von den Gastgebern Thomas Krapfenbauer und Sabire Kolonja-Jagersberger, umsichtig und warmherzig geführt - stets um das Wohl der Gäste bemüht.

Warum "Keramikhotel"?

Die Idee dazu kam dem Gastgeber im Sommer 2006. In dem von ihm eben erst übernommenen Hotel Goldener Brunnen hatten sich einige Keramikkünstler eingemietet. Beim Stichwort „Keramik“ fielen dem Hausherrn, inspiriert von einer guten Flasche Rotwein, einige Analogien zwischen diesem Werkstoff und seinem Hotel ein, was den Beinamen „Keramikhotel“ nahelegte: Keramik ist bodenständig, wird mit Hilfe von Wasser (Nähe zum Traunsee) und Feuer (Wärme, Lebendigkeit) hergestellt und hat in der Stadt Gmunden eine lange Tradition.

Gastgeber Hotel Gmunden
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 045
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 001
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 027
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 035
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 026
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 034
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 037
Keramik Hotel Goldener Brunnen Gmunden 036
Relaxzone Blick Auf Gmunden
 


Keramik als Kunst & im Alltag
Sichtbares Zeichen der jahrhundertealten Verbundenheit des Keramikhotels Goldener Brunnen (Herberge seit 1545) mit der Keramikstadt Gmunden sind zahlreiche Keramiken, denen man im Haus auf Schritt und Tritt begegnet – seien es Kunstwerke oder jene Alltagskeramik (Geschirr und Accessoires), die gediegenes Handwerk und schlichte Formgebung in sich vereint.

  Schifffahrt |   Zugverbindungen |   Radwege |   Wanderwege |   Shopping |   Veranstaltungen Traunsee |